Rotkelchige Nachtkerze – Oenothera glazioviana

Wikipedia

Herbstzeitlose – Colchicum autumnale

Ich habe mich wirklich gefreut, als ich auf einer Wiese eines Naturschutzgebietes in Eisenstadt Herbstzeitlose gesehen habe. Es kommt immer wieder zu Vergiftungsfällen durch Verwechslung mit dem Bärlauch, auch mit tödlichem Verlauf. Die Blüten der Herbstzeitlose lassen sich ziemlich leicht als solche erkennen. Diese leichte Erkennbarkeit trifft aber nicht auf die Blätter der Herbstzeitlose zu. Erschwerend […]

Wurmlattich – Helminthotheca echioides

Es wird auch Natternkopf-Bitterkraut oder Natternkopf-Wurmlattich genannt. Der Wurmlattich wurde früher häufig als Mittel gegen Wurmbefall (Name) angebaut. Teilweise findet man diese Praxis auch heute noch im mediterranen Raum, wobei der Lattich auch als Wildgemüse verzehrt wird. […]

Doldiges Habichtskraut – Hieracium umbellatum

Prof. Dr. Otto Wilhelm Thomé: Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz (1885, 1905), Gera. GFDL by Kurt Stueber […]

Windblumen-Königskerze – Verbascum phlomoides

genauer Windblumen-Königskerze, Gewöhnlich-Königskerze oder Windlicht-Königskerze genannt. […]

Vergissmeinnicht – Myosotis

Der volkstümliche Name entstammt vermutlich einer deutschen Sage aus dem Mittelalter, wonach die kleine Pflanze Gott bat, sie nicht zu vergessen, und findet sich in zahlreiche andere Sprachen übertragen wieder, so als Forget-me-not im Englischen, als Ne m’oubliez pas im Französischen oder als 勿忘我 (Wùwàngwǒ) im Chinesischen. […]

Weißklee – Trifolium repens

Wikipedia

Acker-Hahnenfuß – Ranunculus arvensis

Achtung giftig! Prof. Dr. Otto Wilhelm Thomé: Flora von Deutschland, Österreich und der Schweiz (1885, 1905), Gera GFDL by Kurt Stueber Quelle: www.biolib.de  Wikipedia

Wilde Möhre – Daucus carota subsp. carota)

Sie ist ein Elternteil unserer Karotte oder Gartenmöhre. Jan Kops: Flora Batava. 1800 – 1934, Amsterdam (Herman Christiaan van Hall) GFDL by Kurt Stueber Quelle: www.biolib.de Wikipedia

Pyrenäen-Storchschnabel – Geranium pyrenaicum

Jacob und Johann Georg Sturm: Deutschlands Flora in Abbildungen. Nürnberg, 1797-1862GFDL by Kurt Stueber. Quelle: www.biolib.de Wikipedia

Wiesenklee – Trifolium pratense

Wikipedia