Es wird auch Natternkopf-Bitterkraut oder Natternkopf-Wurmlattich genannt.

Der Wurmlattich wurde früher häufig als Mittel gegen Wurmbefall (Name) angebaut. Teilweise findet man diese Praxis auch heute noch im mediterranen Raum, wobei der Lattich auch als Wildgemüse verzehrt wird.

[…]

Jan Kops: Flora Batava. 1800 – 1934, Amsterdam (Herman Christiaan van Hall)
GFDL by Kurt Stueber. Quelle: www.biolib.de 

Links

Print Friendly, PDF & Email