Das Johanniskrautöl („Rotöl, Johannisöl“ wird als Einreibemittel bei Hexenschuss, Gicht, Rheuma, zur Schmerzlinderung nach Verrenkungen und Verstauchungen, zur Wundheilung (Johanniskraut wirkt entzündungshemmend), bei Blutergüssen und Gürtelrose verwendet, kann aber auch innerlich angewandt werden.

Jacob und Johann Georg Sturm: Deutschlands Flora in AbbildungenNürnberg, 1797-1862
GFDL by Kurt Stueber. Quelle: www.biolib.de

LINK:

Print Friendly, PDF & Email