Kategorie: Kärnten

Europa Kärnten Kurzreisen Österreich

Pilgerzentrum Hemmaberg

Ehrlich gesagt, habe ich noch nie so viele Kirchen auf so kleinem Raum gese­hen. 5 Fundamente von Kirchen. Die erste ent­stand zur Zeit der ersten Höhensiedlung um 400 n.Chr. und um 500/510 die bei­den Doppelkirchen. Die Siedlungsanlage der ersten Bewohner kon­nte durch die Befestigungsanlage und den Gräbern, die der Straße ent­lang gefun­den wur­den, nachgewiesen wer­den. Was ich bis jet­zt noch nicht erwäh­nt habe, sind die Pilgerhäuser, die…

Europa Kärnten Kurzreisen Österreich

Landschaftsschutzgebiet Hemmaberg

Nachdem ich die Aussicht am Hemmaberg genossen hat­te, mir die vie­len Laubbäumen (und App sei Dank zum ersten Mal einen Feldahorn bes­tim­men kon­nte) neben Linde und Edelkastanie aufge­fall­en waren, sah ich auch die Baumstümpfe auf dem Weg zu Wallfahrtskirche. Darüber wun­derte ich mich zwar, dachte aber, dass es ein Versuch war, sich dem ursprünglichen Aussehen zu näh­ern. Als ich dann lesen kon­nte, dass es sich hier…

Europa Kärnten Kurzreisen Österreich

Katholiken und Arianer am Hemmaberg

Um 400 n.Chr. wurde eine erste Höhensiedlung am Hemmaberg neben der römis­chen Poststation Iuenna am Fuße (beim heuti­gen Globasnitz) errichtet. Es waren unruhige Zeiten und im Tale wurde es ungemütlich. Man zog sich lieber in die Berge zurück, um bess­er auf Feinde vor­bere­it­et zu sein. Funde von Münzen und spezieller Töpferware erlauben eine Datierung dieser Siedlung. Wie immer lese ich nicht vor, son­dern meist im Nachhinein.…

Bäume Europa Kärnten Kurzreisen Österreich

Die Linde am Hemmaberg und die Menschen, die hier lebten

Als ich am Hemmaberg die Ausgrabungen besichtigt hat­te, fiel mein Blick auf eine riesige Linde. Bäume sind für mich sehr ver­traute und doch sehr selt­same Wesen. Denn selb­st die größten — und ich habe sehr große Bäume in Australien und Nordamerika gese­hen — geben mir einen heimeli­gen ver­traut­en, ger­ade zu famil­iäres Gefühl. Und so stand ich unter dieser Linde und sagte zum Mann neben mir: ‚Ist…

Europa Kärnten Kurzreisen Natur Österreich Wasser

Quellheiligtum — Rosalienquelle

Sicherlich hat­te ich vieles in mein­er Kindheit gehört, aber hin­ter­fragt hat­te ich nicht immer alles. Ich ver­wen­dete Begriffe oder Bezeichnungen von Orten, ohne weit­er darüber nachzu­denken. Als Innsbruckerin war mir Heiligwasser ver­traut, näm­lich als Station, wenn ich mit der Seilbahn auf den Hausberg der Innsbrucker, den Patscherkofel, fuhr. Aber noch offen­sichtlich­er geht es wohl nicht: ‚Heilig-Wasser’. Es han­delt sich um ein heiliges Quelle, einen heili­gen Platz.…