Schlagwort: blog

blog Nachdenken

Move on

Ist es Rastlosigkeit, die Schmetterlinge Kontinente überqueren lässt? Oder den Menschen zum Mond fliegen? Im Stillstand lässt sich Ruhe finden. In der Bewegung anderes. In der Bewegung bekomme ich die Wahl, egal welche. Im Fluss ergeben sich Lösungen, ob ich will oder nicht. Warum sollte ich mich entwurzeln und woanders hin gehen? Ist es Rastlosigkeit? Unruhe? Das erste Lebewesen, dass sich bewegte, wollte Sicherheit – eine klare, saubere,…

blog Nachdenken

Familien-Los

Manchmal scheint es so zu sein, dass Familie ein Los ist, das einem wie bei einer Lotterie zufällig zugeteilt wird. „Du hast ein schweres Los gezogen.“ 5 Tonnen schwer? Oder sind 5 Kilo auch schon zu schwer? Wie oft ist das Herz so schwer, weil in der Familie etwas nicht so läuft? Meines war schwer, tonnenschwer, so schwer, dass ich mich entschied, weit weg zu leben. Und…

blog Nachdenken

Ich schäme mich, wie Österreich Menschenrechte mit Füßen tritt

Alle Menschen sind frei und gleich an Würde und Rechten geboren   68 Jahre wird die Allgemeine Deklaration der Menschenrechte heuer alt. Und gerade fühlt es sich an, als sei sie dem Kindergarten noch nicht entwachsen. Nie dachte ich, dass ich in dem Land, in dem ich geboren bin, in dem ich aufgewachsen bin, in dem ich lebe, jemals zweifeln würde, ob ich diese Rechte, in dem…

blog inspiring sparkles Nachdenken

Geborgenheit

Wie seltsam, sich ein Wort zu nehmen, das vertraut wie ein alter Freund ist, und plötzlich ein Gefühl eines ersten Verliebtseins entstehen lässt. Geborgenheit: Geborgensein im Leben – geboren und geborgen – Zuhause im Sein – Sicher ohne Fragen – angenommen im So-Sein – im Sein, wie ich bin – darauf Vertrauen im Guten wie im Schlechten, wissen, in der Not aufgehoben zu sein. Geborgenheit: bedingungs-, zeit- und…

blog

Wer bin ich?

Nein, keine Angst, ich bin keine Philosophin und ich habe auch nicht nachgelesen oder offizielle Definitionen dazu eingeholt. Ich denke nur gerne, also tu ich es. Allein, über mich selbst, ohne Proklamation irgendwelcher Standards oder Wahrheiten. Denn über diese bin ich mir nicht sicher. Das hat weniger mit Zweifel zu tun, als mit dem Bewusstsein, dass ich meine Meinung immer wieder nachjustiert habe. Nicht auf den…

blog Nachdenken

Könntest du mich umbringen?

Diese Frage stellte mir meine Mutter bei einem Spaziergang, einige Monaten, nachdem sie ins Altersheim gekommen war, nicht wegen des Heims, nein, wegen ihrer Erkrankung. Sie hatte Alzheimer. Ich antwortete, dass ich ins Gefängnis müsste, und ob sie dies wolle. Sie verneinte. Da meine Mutter eine gläubige Frau war, fragte ich weiter: „Sprichst du mit Gott?“ „Ja.“ „Dann bitte ihn darum, dass du gehen darfst.“ Wir…