Autor: Ruth Barbara Lotter

blog

Journalists, what’s your business?

Meine Suche nach Fluchtmöglichkeiten aus Filterblasen, Fake News und Alternative Facts in der amerikanischen Berichterstattung. Mein Kopf platzt. Irgendwie erinnert mich die Situation an meine Kindheit, als wir in der Sandkiste saßen und wir ein Raumschiff bauten, mit dem wir dann durch das Weltall brausten. Die Sandkiste hob nicht ab, sie bewegte sich nicht einmal einen Zentimeter, vielleicht versuchten wir die Melodie von Raumschiff Enterprise zu pfeifen,…

blog

Verschwörung unter uns?

Heute wollte ich eigentlich eine ganz andere Geschichte erzählen: Über Blasen, Gruppen, Stämme, Menschen, die sich zusammenrotten. Aber etwas anderes drängte sich vor, als am Freitag Abend das Komitee des Amerikanischen Kongress, das sich mit Geheimdienstaktivitäten beschäftigt, beschloss, Verbindungen zwischen Russland und Personen, die in „political campaigns“ tätig waren, gemeint sind hier Personen der Wahlkampfteams, zu untersuchen. So wird es bei uns berichtet. Eine Fußnote. Untersuchungsausschuss. Nichts…

aktuell blog

Goldschatz gefunden

Es gab immer wieder Momente in meinem Leben, wo ich feststellte, dass ich sehr reich bin. Aber mein Reichtum hatte nie mit Geld zu tun (wenn dann doch Geld auftaucht, dann bin ich noch immer sehr überrascht). Mein Reichtum begründet sich auf Freunde, der Möglichkeit zu lernen, Kreativität, Zeit, Erlebnissen, Wissen – einem aktiven Leben. Freunde schenken mir Geborgenheit. Es sind meine Freunde, mit denen ich…

blog Nachdenken

Überall Menschen, die dir sagen, was du denken sollst,

anstatt zu zeigen, wie du denken lernst. Irgendwann begann ich zu zweifeln, vielleicht sollte ich sagen, verstärkt zu zweifeln. Zweifel ist Teil meiner Natur und beginnen ist eindeutig der falsche Ausdruck. Einfach alles, was ich denke, will ich nochmal denken, nochmal die Frage stellen, ist es richtig für mich oder stimmt es inzwischen nicht mehr. Bei vielem dachte ich lange nach, recherchierte, überlegte, lernte und fragte…

aktuell

Wanderlust II: Unterm Himmel

Als ich mich heuer mit einer Frau unterhielt, die, so wie ich, gerne reist, und sie mir sagte, dass es heute anders ist, dass sie Grenzen sieht, dass reisen anstrengender wurde, als in jungen Jahren, begann ich zurück zu schauen. Wieder mal nachdenken, wie immer gerne, immer wieder zweifeln und fragen und neue Antworten finden. Mit aller Leidenschaft. Vor einigen Jahren dachte ich, ich hätte noch Zeit,…

aktuell Momente des Abschieds poesie Wanderlust

Gut Ding braucht Weile: Gedichtband „Momente des Abschieds“

Eine meiner Leidenschaften, das Schreiben, ist heuer gänzlich zu kurz gekommen. Endlich habe ich meine Gedichte aus einer dunklen Zeit veröffentlicht. Das Design war bereits im vergangenen Jahr fertig, die Bilder ausgesucht. Es ist eine ganz eigene Herausforderung für mich, meine Traurigkeit offen stehen zu lassen. Wie viele Menschen gibt es, die verstehen, dass es Zeiten gibt, wo sie immer mitschwingt? In sieben mageren Jahren, die mit dem…